Urlaub mit dem Hund


Unser liebstes Haustier – der Hund

In unzähligen Haushalten in Deutschland wohnen nicht nur Menschen, sondern auch Tiere. Eins dieser Haustiere hat es uns ganz besonders angetan und das ist der Hund. Ob Pekinese, Dackel oder Schäferhund, der bellende Zeitgenosse gehört für uns einfach mit dazu. Es muss auch nicht immer ein Rassetier sein, das mit uns zusammenlebt, denn oft genug ist es auch eine Promenadenmischung, die wir ins Herz geschlossen haben. Doch ganz gleich, ob wir nun einen Rassehund oder eben eine Promenadenmischung besitzen, wenn wir in Urlaub fahren wollen, gibt es hier bei Fressnapf wertvolle Tipps dazu. Nehmen wir den bellenden Liebling mit oder kommt er für die Zeit unserer Urlaubsreise in eine Hundepension? Wer sich diese Fragen stellen muss, der sollte dies unbedingt rechtzeitig tun. Denn insbesondere dann, wenn der Hund mit in den Urlaub fahren soll, müssen alle offenen Fragen vorab geklärt werden. Aber auch die Suche nach der geeigneten Hundepension braucht Zeit.

Der Hund fährt mit

Tierpensionen sind eine gute Alternative zur gemeinsamen Urlaubsreise. Wer seinen Hund dennoch lieber mitnehmen möchte, der sollte sich unbedingt rechtzeitig um die notwendigen Impfungen, Bescheinigungen und Ausweise kümmern. Speziell für Haustiere gibt es daher den EU-Heimtierausweis mit dem der Hund in der Regel problemlos mit in Urlaub fahren kann. Doch nicht nur die Vorbereitung für die Reise nimmt uns in Anspruch, sondern auch die eigentliche Fahrt in den Urlaub. Der Hund fährt mit und er sollte sich während der gesamten Urlaubsreise genauso wohl fühlen wie seine menschlichen Haushaltsangehörigen. Dieser Urlaub ist erst dann gelungen, wenn alle Spaß daran haben, Mensch und Hund!

Hunde sind fast so empfindlich wie kleine Kinder

Wer seinen Hund mit auf Urlaubsreise nimmt, der sollte sich immer vor Augen halten, dass diese Tiere genauso empfindlich sind wie kleine Kinder. Doch auch das ist von Hund zu Hund verschieden, denn nicht alle von ihnen sind gleichermaßen reisefreudig. Während der eine Hund die Reise genießt, kann der nächste deren Ende kaum erwarten. Daher sind regelmäßige Pausen unerlässlich, damit das Tier munter und fröhlich am Urlaubsort ankommt. Übrigens fahren viele Hundebesitzer immer wieder an den gleichen Urlaubsort, weil sie dort mit ihrem Tier willkommene Gäste sind. Zum Glück gibt es in Deutschland und in den europäischen Nachbarländern genügend Arrangements für den Urlaub, bei denen ein Hund mit dabei sein darf. Wer alle Tipps und Hinweise beachtet, der wird mit seinem Hund zusammen einen tollen Urlaub erleben.

Bildquelle: Dirk Vorderstraße flickr.com