Traumurlaub in der Karibik

Wer an die Karibik denkt, dem fallen unweigerlich die Traumstrände der Dominikanischen Republik ein, das pure Leben auf den Bahamas oder die tollen Salsaparties auf Kuba. Doch wer denkt dabei schon an Honduras. Dabei grenzt der zentralamerikanische Staat im Norden an das Karibische Meer an und zieht sich 644 km an deren Küste entlang.Günstiger Urlaub an den Traumstränden der Karibik abseits der überlaufenen Touristenströme ist hier noch möglich.

Bild by Ingo Meironke flickr.com

Die Bay Islands
Ein absoluter Hotspot sind dabei die Islas de la Bahia, oder einfach Bay Islands genannt. Sie sind eine Inselkette im Nordosten des Landes, die man bequem per Fähre von San Pedro de Sula auf dem Festland erreichen kann. Mit der Fähre erreicht man die Hauptinsel Roatan sowie die kleinere Schwester Utila, die unter Backpackern als ein Partymekka gilt und dementsprechend auch zugebaut ist. Wer es etwas beschaulicher und ursprünglicher mag, der zieht die Hauptinsel Roatan oder das abgelegene Guanaja vor.

Ein wahres Tauchparadies
Die Inseln gehören zu einer Unter-Wasser-Bergkette, die meist aus Korallen besteht, und formen das zweitgrößte Barriereriff der Welt nach dem Great Barrier Reef in Australien. Für Tauchfans aus aller Welt ein wahrer Tummelplatz, denn selten finden sich so nah an den Küsten derart tolle und farbenfrohe Weichkorallen mit unzähligen Fischarten. Die Inseln ziehen seit Jahren Taucher an, da sie als kostengünstiges Tauchziel gelten. Für nicht einmal 200 US$ kann man hier seinen kompletten PADI Open Water Tauchkurs ablegen und seine ersten Tauchgänge in einen der schönsten Riffe der Welt absolvieren.

Bildquelle: Ingo Meironke flickr.com